500 Tage Apple

Macbook

Foto: flickr | blakie unter dieser CC-Lizenz

Die gefühlt ersten 400 meiner bisher 500 Tage mit Apple habe ich damit verbracht, nach der richtigen Software zu suchen. Womit surfen, mailen, Bilder bearbeiten, twittern, lesen, schreiben? Womit all die Routinen erledigen, an die man unter Windows gewöhnt war? Inzwischen habe ich für die meisten Aufgaben Favoriten gefunden. Nicht immer sind diese das Nonplusultra, im Laufe der Zeit aber haben sie sich als beste Lösung herausgestellt. Nicht alle Tools sind Freeware, teuer aber ist keines. Und da zu erwarten ist, dass die Zahl der Umsteiger von Windows auf Apple in den kommenden Jahren stark ansteigen wird (Der umgekehrte Fall jedenfalls … Ach, egal …), hier ein paar Tipps. Ohne Anspruch auf Allgemeingültigeit, Vollständigkeit und ohne Gewähr. Meine Lieblinge nach 500 Tagen Apple:

AppCleaner

Name: AppCleaner
Job: Programme vollständig deinstallieren (Programme für Mac OS bieten oft keine Installations‑ und damit auch keine Deinstallationsroutinen, Dateien, die zu einzelnen Programmen gehören, finden sich aber verstreut über das ganze Dateisystem)
Download: freemacsoft.net/AppCleaner/
Pro: Kann auch Widgets oder Plugins deinstallieren / Leicht zu bedienen
Contra: Vorsicht beim Deinstallieren: AppCleaner listet die Dateien und Ordner auf, die gelöscht werden. Vielleicht ist ja etwas dabei, was doch noch gebraucht wird.
Preis: kostenlos

Caffeine

Name: Caffeine
Job: Verhindert, dass der Mac schlafen geht, sich der Bildschirmschoner einschaltet oder der Bildschirm gedimmt wird (praktisch zum Beispiel beim Lesen langer Dokumente)
Download: lightheadsw.com/caffeine/
Pro: Klein und simpel
Contra: /Preis: Freeware

Cyberduck

Name: Cyberduck
Job: FTP-Programm
Download: http://cyberduck.ch/
Pro: kostenlos (vergleichbare Programme kosten etwa 30 Dollar) / Unterstützt Spotlight, Bonjour, Keychain und Apple Script
Contra: Jede Aktion bekommt ein eigenes Fenster, manchmal mangelnde Übersichtlichkeit
Preis: kostenlos

Dockless

Name: Dockless
Job: Laufende Programme aus dem Dock entfernen oder — vice versa — Hintergrundprogramme im Dock anzeigen lassen
Download: homepage.mac.com/fahrenba/programs/dockless/dockless.html
Pro: Intuitiv zu bedienen
Contra: Lässt ebenfalls die Menüzeile verschwinden (Programm nur noch per Tastatur zu bedienen)
Preis: kostenlos

Evernote

Name: Evernote
Job: Notizen anlegen und mit Fotos, Videos, Links etc. versehen (diese werden dann zum Beispiel mit dem iPhone synchronisiert)
Download: www.evernote.com/about/download/
Pro: iPhone-App / Firefox-Plugin / Clipper für andere Browser / Kompatibel mit Windows / Benötigt keine dauerhafte Internetverbindung
Contra: Serverabhängiger Onlinedienst, benötigt Vertrauen in den Anbieter
Preis: kostenlos (Premium-Account für 5 Dollar/Monat oder 45 Dollar/Jahr)

Growl

Name: Growl
Job: Blendet System‑ und Programmmeldungen ein
Download: growl.info
Pro: Lässt sich fast überall einbinden / Plugin lässt sich für einzelne Programme ein‑ und ausschalten / Meldungen lassen sich mit Themes anpassen
Contra: Für iTunes und Meldungen zur Hardware braucht es zwei eigene Programme (GrowlTunes und HardwareGrowler) / Updates mancher Programme wie Mail können zu Abstürzen führen
Preis: kostenlos

MacJanitor

Name: MacJanitor
Job: Erledigt auf Knopfdruck die Aufräumarbeiten im System, die durch den Unix-Unterbau von MacOS Ⅹ normalerweise zwischen 3 und 5 Uhr durchgeführt werden
Download: personalpages.tds.net/~brian_hill/macjanitor.html
Pro: Mehr Schlaf für den Mac / Anders als viele Programme, die ähnliches versprechen, funktioniert MacJanitor wirklich
Contra: /Preis: Freeware

Mamp

Name: Mamp
Job: Lokale Serverumgebung für Mac
Download: www.mamp.info/de/downloads/index.html
Pro: Einfache Applikation / Leichtes Umschalten zwischen PHP4 und PHP5
Contra: Kein Perl
Preis: kostenlos (GNU)

Nambu

Name: Nambu
Job: Microblogging-Client
Download: www.nambu.com
Pro: Sehr übersichtlich / Beherrscht Twitter, Friendfeed, Identi.ca und Ping.fm, ebenso sind tr.im und pic.im integriert / Gute Such‑ und Filtermöglichkeiten / Gruppen / Mehrere Accounts möglich
Contra: Ist noch Beta
Preis: kostenlos

NetNewsWire

Name: NetNewsWire
Job: RSS-Reader
Download: www.newsgator.com/individuals/netnewswire/
Pro: Schnell / Für Mac OS, das iPhone sowie online verfügbar (Synchronisation) / Speichern von Clippings / Weiterleitung von Postings per Mail, an das eigene Weblog oder del.icio.us / »Tote« Feeds werden markiert
Contra: Schwächen im Design / Nur auf Englisch
Preis: kostenlos

Paparazzi!

Name: Paparazzi!
Job: Bildschirmfotos von Internetseiten erstellen
Download: derailer.org/paparazzi/downloads
Pro: kostenlos / Einfach zu bedienen / Bildet auf Wunsch die gesamte Seite ab / Pixelgenauer Beschnitt
Contra: /Preis: kostenlos

Pixelmator

Name: Pixelmator
Job: Bildbearbeitung
Download: www.pixelmator.com
Pro: Großer Funktionsumfang / Günstiger Preis / Nutzt Core Image / Umstieg von Photoshop durch ähnlichen Aufbau und Tastaturkürzel sehr einfach
Contra: Keine HDR-Unterstützung / Einige Funktionen noch mit kleineren Bugs / Kommt im Funktionsumfang nicht ganz an Photoshop ran
Preis: 47,43 Euro

Quicksilver

Name: Quicksilver
Job: Steuern des Mac über die Tastatur
Download: blacktree.com
Pro: Kann fast alles / Schlägt die Kombination aus Maus und Menüs in Sachen Geschwindigkeit um Längen
Contra: Braucht recht lange nach dem Systemstart
Preis: kostenlos

Scribus

Name: Scribus
Job: Desktop Publishing
Download: www.scribus.net/?q=downloads
Pro: kostenlos (Professionelle DTP-Programme kosten schnell 1000 Euro) / Einfaches Einarbeiten, gerade für Anfänger
Contra: Deutlich kleinerer Funktionsumfang als InDesign oder QuarkXPress / Kein XML‑ oder HTML-Export / Eher für den privaten Bereich geeignet
Preis: kostenlos

Smultron

Name: Smultron (eingestellt) Fraise
Job: Texteditor
Download: www.tuppis.com/smultron/ github.com/jfmoy/Fraise
Pro: Einfach / Schnell / Syntax-Highlighting / Unterstützt die systemeigene Rechtschreibkorrektur
Contra: /Preis: kostenlos

Stuffit

Name: Stuffit
Job: Packprogramm
Download: my.smithmicro.com/mac/stuffit/expander.html
Pro: Simpel / Klein / Beherrscht das sit-Format
Contra: /Preis: kostenlos (Standard-Version ab 49,99, Premium ab 79,99)

Transmission

Name: Transmission
Job: Bittorrent-Client
Download: www.transmissionbt.com/download.php
Pro: Schnell / Gute Feineinstellungen
Contra: Fehlende Suchfunktion
Preis: kostenlos

VLC

Name: VLC
Job: Mediaplayer
Download: www.videolan.org/vlc/
Pro: Spielt so ziemlich alles an Formaten ab, was je existiert hat
Contra: Kann anscheinend zu Problemen mit Untertiteln kommen / Recht langsam
Preis: kostenlos

Xyle scope

Name: Xyle scope
Job: CSS-Entwicklung und –Analyse (Ähnlich dem DOM-Inspector des Firefox)
Download: culturedcode.com/xyle/
Pro: Funktioniert sowohl für lokale als auch für Onlineprojekte / Übersichtlich
Contra: /Preis: kostenlos (Hat mal 15 Dollar gekostet. Die Schweine.)

5 Kommentare

  1. Für mich als Umsteiger auf Mac sehr hilfreich!
    Ich muss sagen, dass ich zuerst ziemlich unsicher war, ob ich mich wirklich von Windows trennen soll, aber dank Bootcamp ist es ja möglich beides auf dem Mac zu haben.
    Aber ich muss zugeben, dass ich eher mit Mac arbeite als mit WIndows, da die Handhabung und die Programme viel einfacher und hilfreicher sind.
    Danke für den Post!

  2. Der Tipp mit AppCleaner ist prima. Ich hab bisher nur kommerzielle Programme gesehen, die solche Funktionen bieten, aber dafür war ich immer zu geizig. Sehr schön. Danke

  3. Sehr spannend. Das ist mal wieder so eine Liste, bei der ich vor Neid erblasse. Weil ich so eine Liste nämlich selber seit ewigen Jahren auch gerne machen würde. Aber nie dazu komme! Umso dankbarer bin ich trotzdem immer wieder, wenn ich eine gut gemachte Liste finde. Als alter Mac-User stöbere ich sie durch und entdecke immer wieder was, was ich bis dato nicht kannte.

    Paparazzi ist so ein Programm. Allerdings traue ich mich nicht es runterzuladen, nachdem das letzte Update 2006 gemacht wurde… Was sagt Ihre Erfahrung? Auf was für einem Rechner mit welchem Betriebssystem und welchen Browsern läuft es?

    Neugierige Grüße,

    Marc-O.

  4. @Mina & Herr K.: Gern geschehen. ;-)

    @Marc-O.: Tatsächlich gibt es ein neueres Update, das aber nicht auf der Downloadseite auftaucht, weil es noch Beta ist. Zu finden aber unter http://www.macupdate.com/info.php/id/15966/paparazzi! oder unter http://derailer.org/paparazzi/betadl. Aber auch die ältere Version läuft bei mir (Mac OS Ⅹ 10.5 Leopard) klaglos. Laut Anbieter braucht das Tool mindestens Mac OS 10.3. Vom Browser ist es zum Glück vollkommen unabhängig.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.